Leben in Bronze

Zusammenfassung des Stücks

Start: Sa. 28.05.16 – 15:30 Uhr

Isidor & Lossy sind ein Paar in den Fünfzigern und Kriegsflüchtige. Sie ziehen seit 25 Jahren von Land zu Land, von Krieg zu Krieg. Sie tragen ihr Gepäck auf dem Rücken und verbringen ihre Zeit damit, über den Namen der Schnecke und der Schildkröte zu streiten. Es geht um das übertriebene, unnötige, groteske Geschäft des Krieges, begleitet von zwei dem Wahnsinn verfallenen Persönlichkeiten – ein dennoch bewusst machender Wahnsinn, der die Welt um sie herum demaskiert. Jenseits der einfachen Logik von Richtig oder Falsch, stößt man auf eine zerstörte Welt, begründet durch den natürlichen menschlichen Instinkt Krieg zu führen.
Das Stück ist von dem Werk „Delirium zu zweit“ von Eugène Ionesco inspiriert..

Marinaio Teatro

Marinaio Teatro ist der Name eines internationalen Berliner Kollektivs unter der künstlerischen Leitung von Christina Kyriazidi. Die Truppe wurde 2010 in Berlin gegründet und arbeitet rund um Theaterproduktionen, Theaterpädagogik (« LAB – Laboratory Actors Berlin » www.lab-actors-berlin.com) und um die Organisation des „Knots – exchange meeting of theatre groups“ Festivals. (www.knots-nudos.com)

Homepage